geförderter Breitbandausbau
Symbolischer Spatenstich

Am 12. März 2019  fand in Birkenhain ein symbolischer Spatenstich zum geförderten Breitbandausbau statt. Neben Bürgermeister Ralf Rother waren unter anderem Dr. Jens Albrecht – Referatsleiter Digitale Infrastruktur, Breitbandausbau beim sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Daniel Knohr – Regionalleiter Mitteldeutschland Atene KOM GmbH, Vertreter der Deutschen Telekom GmbH und viele Stadträte, Ortschaftsräte sowie Bürger anwesend. Damit sind die Tiefbauarbeiten offiziell gestartet und die Deutsche Telekom hat zwei Jahre Zeit, ca. 300 Haushalte in den Ortsteilen Birkenhain, Helbigsdorf, Grumbach, Mohorn, Grund und Blankenstein mit einem Glasfasernetz zu versorgen.

Bürgermeister Ralf Rother begrüßte die Gäste und bedankte sich bei allen Projektbeteiligten für die Zusammenarbeit. Er hob die Bedeutung dieser Entwicklung in ländlichen Gebieten hervor und brachte seine Hoffnung auf einen flächendeckenden Ausbau aller Netzanbieter mit Glasfaser zum Ausdruck. „Schnelle Internetverbindungen sind aus dem Leben unserer Bürgerinnen und Bürger nicht mehr wegzudenken – privat und geschäftlich. Sie sind ein wichtiger digitaler Standortvorteil.“  so Bürgermeister Ralf Rother.