Das Ordnungsamt informiert:
Feuerwerke

Immer wieder fühlen sich Anwohner durch Lärm in den Abend- und Nachtstunden, verursacht durch nicht genehmigte Feuerwerke, die bei privaten Veranstaltungen oder auch einfach ohne Anlass gezündet werden, in ihrer Nachtruhe gestört.

Nach den gesetzlichen Vorschriften dürfen Feuerwerke von Privatpersonen nur zu Silvester abgebrannt werden, ansonsten wird für jedes Feuerwerk eine Ausnahmegenehmigung der Gemeinde benötigt. Ausnahmen werden nur aus ganz besonderem Anlass, wie Hochzeit, hoher runder Geburtstag oder großes Firmenjubiläum, zugelassen.

Wer ohne entsprechende Erlaubnis ein Feuerwerk zündet, handelt ordnungswidrig. Sofern der Verursacher ermittelt werden kann, wird die Ordnungswidrigkeit mit der Verhängung eines Bußgeldes bis zu 10.000 Euro geahndet.

Jedes genehmigte Feuerwerk wird in den Informationskästen des betroffenen Ortsteils von Wilsdruff öffentlich bekannt gemacht, aber auch beim Ordnungsamt der Stadtverwaltung kann über abgebrannte Feuerwerke nachgefragt werden.


 

Schneeräumen, Reinigen und Bestreuen der Gehwege

Wir möchten alle Bürgerinnen und Bürger erinnern, ihren Winterdienstverpflichtungen zu gegebener Zeit nachzukommen. Bei Straßen mit einseitigem Gehweg sind sowohl die Eigentümer oder Besitzer der auf der Gehwegseite befindlichen Grundstücke, als auch die Eigentümer oder Besitzer der auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindlichen Grundstücke zur Schneeräumung des Gehweges verpflichtet. In Jahren mit gerader Endziffer sind die Eigentümer oder Besitzer der auf der Gehwegseite befindlichen Grundstücke, in den Jahren mit ungerader Endziffer die Eigentümer oder Besitzer der auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindlichen Grundstücke verpflichtet.

Die Räum- und Streupflicht gilt für die Zeit von 07:00 bis 20:00 Uhr. Zum Streuen sind vorrangig abgestumpfte Mittel, wie Sand und Splitt, zu verwenden.

Wir bitten alle Grundstückseigentümer um Erfüllung ihrer Pflichten, damit in unserer Stadt und den Ortsteilen auch bei winterlichem Wetter für alle Verkehrsteilnehmer, insbesondere für Fußgänger, die Sicherheit gewährleistet bleibt.

Der komplette Text der Straßenreinigungs- und Winterdienstsatzung ist in der Satzungsbroschüre der Stadt Wilsdruff abgedruckt, welche Sie in den Bürgerbüros kostenlos erhalten bzw. im Internet unter www.wilsdruff.de nachzulesen ist.


 

An alle Hundebesitzer

Aus gegebenem Anlass weist die Stadt Wilsdruff auf die Einhaltung der Polizeiverordnung §§ 5 und 6 hin. Folglich sind Hunde innerhalb von Wohngebieten, in Parkanlagen und bei größeren Menschenansammlungen an der Leine zu führen. Zudem müssen Hunde in größeren Menschenansammlungen einen Maulkorb tragen. Von öffentlichen Liegewiesen und Spielplätzen sind Hunde fernzuhalten. Wir bitten Sie, die durch Ihren Vierbeiner verursachten Verunreinigungen unverzüglich zu beseitigen. Ordnungswidrigkeiten können entsprechend geahndet werden.


 

Verrichten von Haus- und Gartenarbeiten

Es ist zu beachten, dass die Zeiten für Haus- und Gartenarbeiten in der Polizeiverordnung geregelt sind und sich jeder Bürger auch an die gesetzlichen Bestimmungen zu halten hat. Danach dürfen Geräte und Maschinen an Sonn- und Feiertagen ganztätig sowie an Werktagen in der Zeit von 19:00 Uhr bis 07:00 Uhr nicht betrieben werden.

Bitte beachten Sie auch die Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung – 32. BImSchV:

In reinen, allgemeinen und besonderen Wohngebieten, Kleinsiedlungsgebieten, Sondergebieten, die der Erholung dienen sowie auf dem Gelände von Krankenhäusern und Pflegeanstalten dürfen im Freien Geräte und Maschinen wie Freischneider, Grastrimmer/Graskantenschneider, Laubbläser, und Laubsammler an Werktagen auch in der Zeit von 07:00 Uhr bis 09:00 Uhr, von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr und von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr nicht betrieben werden, es sei denn, dass für die Geräte und Maschinen das gemeinschaftliche Umweltzeichen vergeben worden ist und sie mit dem Umweltzeichen gekennzeichnet sind.

Wir bitten um Beachtung und Einhaltung der genannten Zeiten.


 

Müllablagerungen

Die Sauberkeit unserer Stadt ist uns ein großes Anliegen. Leider sind immer wieder wilde Müllablagerungen in unserer Gemarkung anzutreffen. Dies ist umso unverständlicher, da die Entsorgung zu Lasten aller Gebührenzahler geht. Wer seinen Abfall unerlaubt im Wald, in der freien Landschaft, auf öffentlichen Straßen, Wegen oder Plätzen entsorgt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 10,00 bis 25.000,00 Euro geahndet werden kann. Die illegale Entsorgung von Müll und Abfällen aller Art ist umweltschädlich. Abfälle verunstalten nicht nur die Landschaft, sondern belasten die Natur und stellen auch Gefahren für Menschen und Tiere dar. Ein derartig umweltfeindliches und gegenüber der Allgemeinheit rücksichtsloses Verhalten ist keinesfalls zu entschuldigen.

Bürger, die einen Umweltsünder bei der illegalen Entsorgung von Müll und Abfällen beobachten, sollten sich nicht scheuen, diesen beim Ordnungsamt zu melden.


 

Ihre Hausnummer kann Leben retten …

… Ihr Leben oder das anderer.

Ihre Hausnummer kennzeichnet Ihr Haus und dient gleichzeitig zur Orientierung, insbesondere ist das für Rettungsfahrzeuge wichtig.

Ihre Hausnummer muss daher von der Straße aus, zu der Ihr Haus nummeriert ist, gut lesbar sein und in einer Höhe von nicht mehr als 3 m an der der Straße zugekehrten Seite des Gebäudes unmittelbar über oder neben dem Gebäudeeingang oder, wenn sich der Gebäudeeingang nicht an der Straßenseite des Gebäudes befindet, an der dem Grundstückszugang nächstgelegenen Gebäudeecke angebracht sein. Bei Gebäuden, die von der Straße zurückliegen, können die Hausnummern am Grundstückszugang angebracht werden.


 

Ordnungsamt
Adresse:
Nossener Straße 20, 01723 Wilsdruff
Telefon:
0172 3693900