Erlass Elternbeitrag 2021
1. Elternbeiträge während der pandemiebegründeten Schließung von Kindereinrichtungen

 

In Anbetracht der Corona-Pandemie sind in Sachsen die Kindereinrichtungen seit 14.12.2020 bis auf weiteres geschlossen. Für die Kinder systemrelevanter Berufsgruppen wird in allen Kita´s eine Notbetreuung angeboten.

Der Januarelternbeitrag wurde durch die jeweiligen Träger gegenüber den Eltern nicht erhoben.

Gemäß der Empfehlung des Sächsischen Städte- und Gemeindetages werden für die Kinder in Notbetreuung die Elternbeiträge ab 14.12.2020 taggenau monatlich nachträglich (also im Februar für die Betreuung 14.12.2020 bis 31.01.2021, im März für die Betreuung im Februar usw.) berechnet und zur Fälligkeit gestellt. Maßgeblich für diese Berechnung sind die Betreuungverhältnisse am 01.01.2021. Der im Dezember 2020 bereits überzahlte Elternbeitrag wird bei der taggenauen Berechnung verrechnet.

Mit dieser Finanzierungsregelung soll versucht werden, dass Eltern ihre Kinder tatsächlich nur in die Notbetreuung bringen, wenn keine andere Betreuungsmöglichkeit zur Verfügung steht.

Im Dezember überzahlte Elternbeiträge für Kinder, die keinen Gebrauch von der Notbetreuung machen konnten, werden zu einem späteren Zeitpunkt (mit Aufnahme des Normalbetriebes) verrechnet.

Elternbeiträge für Zeiten, in denen Kinder wegen Absonderungsregelungen oder Schließung der Kindereinrichtung die Kita nicht besuchen konnten, werden weder vom Freistaat Sachsen noch von der Stadt Wilsdruff erstattet.