Das Ordnungsamt informiert:
Verkehrseinschränkungen:

AKTUELL

Bauarbeiten_A4_2018.jpg

 

 

Bis einschließlich 30. Juni 2018 kommt es aufgrund einer Großbaustelle auf der A 4  zu Verkehrsbehinderungen mit Staugefahr, wobei die Verkehrsteilnehmer über das Stadtgebiet Wilsdruff ausweichen, was zum weiteren Stau führt. Wir möchten Sie bitten, diese Einschränkungen zu beachten. Fahren Sie bitte vorsichtig und der Situation angepasst.

Pressemitteilung des Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr:

03.05.2018 | SMWA | Verkehr

Geänderte Verkehrsführung soll Situation auf A4 und in Wilsdruff entschärfen

„Die Situation auf der Autobahn 4 bei Wilsdruff ist für alle Verkehrsteilnehmer derzeit eine Belastung“, so Verkehrsminister Martin Dulig. „Allerdings gibt es zu den derzeitigen Baumaßnahmen keine Alternative. Gerade die Baustelle an der Saubachtal-Brücke ist aus verkehrstechnischer Sicht wortwörtlich alternativlos. Denn wenn wir die Brücke nicht jetzt auf Vordermann bringen, müssen wir die Autobahn an dieser Stelle spätestens im kommenden Jahr komplett sperren.“

Um die Situation auf der A4 dennoch zu entschärfen, hat Verkehrsminister Dulig den amtierenden Präsidenten des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LASuV) und den zuständigen Abteilungsleiter Verkehr des SMWA einbestellt und Lösungen eingefordert, die schnell zu einer Verbesserung beitragen können – die Baumaßnahmen aber nicht verzögern. Am Nachmittag sollen die untere Verkehrsbehörde des Landkreises Meißen und Vertreter der Kommune über die geplanten Maßnahmen informiert werden.

Derzeit befinden sich zwischen Dresden und Wilsdruff zwei Abschnitte der A4 im Bau. Zum einen wird am Brabschützer Berg die Fahrbahndecke komplett erneuert (geplante Fertigstellung am 22. Oktober 2018). Zum anderen wird die Saubachtal-Brücke saniert (geplante Fertigstellung am 30. Juni 2018). Die Brückenreparatur-Arbeiten in Fahrtrichtung Dresden sind ab heute beendet. Nun wird der Teil in Richtung Eisenach erneuert.

Ab 5. Mai wird es daher im gesamten Baustellenbereich eine neue Verkehrsführung geben. Künftig gibt es generell weiter je Richtung drei Fahrspuren. Neu: Zwei Spuren statt bislang einer dürfen nun von Lkw befahren werden. „Damit wollen wir an Abfahrten und Auffahrten – gerade zur A17 und zum Rasthof Dresdner Tor - die Situation entspannen. Denn Laster, die auf der Autobahn bleiben wollen, können dann auf der zweiten Spur rollen, müssen nicht auf der äußersten rechten Spur bleiben – die Stausituation auf der A4 an den Auf- und Abfahrten sollte sich somit deutlich entschärfen.“ Außerdem werden Kraftfahrer durch zusätzliche große Hinweisschilder frühzeitig darauf hingewiesen, in welche Spur sie sich einordnen können.

Minister Dulig: „Ich weiß, dass die Situation derzeit schwierig ist. Ich rufe trotzdem alle Verkehrsteilnehmer auf, weiter rücksichtsvoll und mit Verständnis zu reagieren. Außerdem gehe ich davon aus, dass das Innenministerium die Polizei anweist, verstärkt in den Baustellen die Geschwindigkeiten zu kontrollieren, um die Unfallzahlen auf Grund überhöhter Geschwindigkeiten zu reduzieren.“

Die Stadt Wilsdruff bietet eine direkte Baustelleninformation an. Bitte nutzen Sie hierfür folgenden Link: Baustelleninformationssystem. Über die Eingabe des gewünschten Datums und den entsprechenden Ort erhalten Sie die erforderlichen Mitteilungen zu aktuellen Baustellen und Verkehrsbehinderungen.


 

Allgemein

Während der angezeigten Baumaßnahmen sind Einschränkungen oder Behinderungen des Fußgänger- und Fahrzeugverkehrs nicht auszuschließen. Bitte achten Sie auf die örtlichen Umleitungsempfehlungen.

 


 

Grumbach

Aufgrund von Gehweg- und Kanalbauarbeiten zwischen der B 173 und Grundschule Grumbach, Tharandter Straße, ist in der Zeit vom 11. Juni 2018 bis 31. August 2018 eine halbseitige Sperrung eingerichtet, welche mit einer Ampelanlage geregelt wird.


 

Mohorn

Auf der Freiberger Straße ist wegen der Instandsetzung und Sanierung der Stützwände bis zum 26. Juni 2018 eine halbseitige Sperrung mit Ampelanlage eingerichtet.


 

Fahrplanänderungen Linien D und 337 aufgrund Vollsperrung zwischen Oberhermsdorf und Kleinopitz

Baubeginn K 9080 Oberhermsdorf – Kleinopitz verschoben

Der Baubeginn für das o. g. Bauvorhaben wird, in Abstimmung mit dem Hauptauftraggeber, dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, vom 2. Juli auf den 23. Juli 2018 verschoben. Grund ist die bevorstehende Rapsernte. Die angrenzenden Feldflächen sind überwiegend mit Raps bestellt. Der Raps soll nicht kurz vor der Ernte durch den Eingriff in die Feldflächen zerstört werden. Bitte beachten Sie, dass die Fahrpläne des RVD damit auch erst ab dem 23. Juli in Kraft treten

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Kleinopitzer Straße wird aufgrund von Baumaßnahmen zwischen Oberhermsdorf und Kleinopitz ab 23. Juli 2018 voll gesperrt, weshalb die Linien D und 337 in beiden Fahrtrichtungen ab dem Kreisverkehr Oberhermsdorf über Braunsdorf, Wendeplatz, Straße der MTS und Tharandter Straße nach Kleinopitz Wendeplatz, umgeleitet werden. Für die Linien gilt ein gesonderter Fahrplan.

Die Haltestelle Braunsdorf - Wendeplatz - wird dabei zusätzlich bedient.

Bitte beachten: Die Kleinopitzer Schüler nach Wilsdruff müssen bereits in Braunsdorf umsteigen!

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an den RVD, er gibt Ihnen zu den Fahrplänen gern Auskunft.

 

Lydia Schmid

Sachbearbeiterin ÖPNV/Verkehrsplanung

Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

 


 

SONSTIGES:
An alle Hundebesitzer

Aus gegebenem Anlass weist die Stadt Wilsdruff auf die Einhaltung der Polizeiverordnung §§ 5 und 6 hin. Folglich sind Hunde innerhalb von Wohngebieten, in Parkanlagen und bei größeren Menschenansammlungen an der Leine zu führen. Zudem müssen Hunde in größeren Menschenansammlungen einen Maulkorb tragen. Von öffentlichen Liegewiesen und Spielplätzen sind Hunde fernzuhalten. Wir bitten Sie, die durch Ihren Vierbeiner verursachten Verunreinigungen unverzüglich zu beseitigen. Ordnungswidrigkeiten können entsprechend geahndet werden.


 

Hecken, Sträucher und Bäume an Straßen und Gehwegen bitte zurückschneiden!

Das Ordnungsamt der Stadt Wilsdruff möchte darauf hinweisen, dass Hecken, Sträucher und Bäume zum Teil stark auf Gehwege und Straßen hineinwachsen, so dass diese oft nur mit Einschränkung benutzt werden können. Die Eigentümer bzw. Nutzungsberechtigten werden deshalb gebeten, die entlang der Gehwege oder Straßen stehenden Hecken, Sträucher und Bäume, deren Äste und Zweige in den Straßen- und Gehwegraum hineinragen, im Interesse der Verkehrssicherung und zur Vermeidung von Schadenersatzansprüchen, zurück zu schneiden. Des Weiteren prüfen Sie bitte, ob Straßenlaternen sowie Verkehrszeichen nicht durch Äste und Zweige verdeckt werden, dass diese ihrer Schutzfunktion nicht mehr nachkommen können.

Das Lichtraumprofil bei Straßen vom Rand der befestigten Fahrbahn (Bordstein) beträgt 0,50 m zur Seite und 4,50 m in der Höhe, sowie über Rad- und Fußwegen 2,50 m in der Höhe.


Verrichten von Haus- und Gartenarbeiten

Es ist zu beachten, dass die Zeiten für Haus- und Gartenarbeiten in der Polizeiverordnung geregelt sind und sich jeder Bürger auch an die gesetzlichen Bestimmungen zu halten hat. Danach dürfen Geräte und Maschinen an Sonn- und Feiertagen ganztätig sowie an Werktagen in der Zeit von 19:00 Uhr bis 07:00 Uhr nicht betrieben werden.

Bitte beachten Sie auch die Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung – 32. BImSchV:

In reinen, allgemeinen und besonderen Wohngebieten, Kleinsiedlungsgebieten, Sondergebieten, die der Erholung dienen sowie auf dem Gelände von Krankenhäusern und Pflegeanstalten dürfen im Freien Geräte und Maschinen wie Freischneider, Grastrimmer/Graskantenschneider, Laubbläser, und Laubsammler an Werktagen auch in der Zeit von 07:00 Uhr bis 09:00 Uhr, von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr und von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr nicht betrieben werden, es sei denn, dass für die Geräte und Maschinen das gemeinschaftliche Umweltzeichen vergeben worden ist und sie mit dem Umweltzeichen gekennzeichnet sind.

Wir bitten um Beachtung und Einhaltung der genannten Zeiten.


 

Müllablagerungen

Die Sauberkeit unserer Stadt ist uns ein großes Anliegen. Leider sind immer wieder wilde Müllablagerungen in unserer Gemarkung anzutreffen. Dies ist umso unverständlicher, da die Entsorgung zu Lasten aller Gebührenzahler geht. Wer seinen Abfall unerlaubt im Wald, in der freien Landschaft, auf öffentlichen Straßen, Wegen oder Plätzen entsorgt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 10,00 bis 25.000,00 Euro geahndet werden kann. Die illegale Entsorgung von Müll und Abfällen aller Art ist umweltschädlich. Abfälle verunstalten nicht nur die Landschaft, sondern belasten die Natur und stellen auch Gefahren für Menschen und Tiere dar. Ein derartig umweltfeindliches und gegenüber der Allgemeinheit rücksichtsloses Verhalten ist keinesfalls zu entschuldigen.

Bürger, die einen Umweltsünder bei der illegalen Entsorgung von Müll und Abfällen beobachten, sollten sich nicht scheuen, diesen beim Ordnungsamt zu melden.


 

Ihre Hausnummer kann Leben retten …

… Ihr Leben oder das anderer.

Ihre Hausnummer kennzeichnet Ihr Haus und dient gleichzeitig zur Orientierung, insbesondere ist das für Rettungsfahrzeuge wichtig.

Ihre Hausnummer muss daher von der Straße aus, zu der Ihr Haus nummeriert ist, gut lesbar sein und in einer Höhe von nicht mehr als 3 m an der der Straße zugekehrten Seite des Gebäudes unmittelbar über oder neben dem Gebäudeeingang oder, wenn sich der Gebäudeeingang nicht an der Straßenseite des Gebäudes befindet, an der dem Grundstückszugang nächstgelegenen Gebäudeecke angebracht sein. Bei Gebäuden, die von der Straße zurückliegen, können die Hausnummern am Grundstückszugang angebracht werden.


 

Ansprechpartner:
Jan Stelzner
Adresse:
Nossener Straße  20, 01723 Wilsdruff
Telefon:
0172 3693900